ÜBER MICH

Schön, dass Du zu mir gefunden hast!

Mein Name ist Britta und ich bin 35 Jahre alt. Sport und Bewegung begleiten mich schon seit Kindertagen, egal ob Callanetics, Karate, Schwimmtraining oder allgemein Fitness. Auf dem Weg ins Berufsleben zum Medizinwissenschaftler habe ich durch das straffe Lernprogramm wenig Bewegung gehabt und mich mit falschem Essen belohnt. Ich war oft müde und ausgebrannt. Dann habe ich mich, wie jede Mutter, nach zwei wundervollen Kindern an dem schönen und zugleich anstrengenden Mummyjob mit den Schwangerschaftskilos auseinandersetzen müssen. Was mich aber ganz speziell störte, war meine verlorengegangene Fitness und das fehlende Gefühl fit, stark und belastbar zu sein. Du kennst bestimmt die Floskel, welche ich aus Familienkreisen zu Ohren bekommen habe: „Ach du bist Mutter, stress dich doch nicht. Manche Menschen haben eben einfach gute Gene.“!

Ja, ich hatte ganz besonders gute Gene. Das „Zu-wenig-schlafen-Gen“ oder das „Keine-Zeit-für-mich-Gen“ aber unübertroffen das „Belohn-Dich-für-den-Stress-mit-Essen-Gen“. Ich wollte diesen Kreislauf unbedingt durchbrechen. Also begann meine sportliche Ausbildung bis hin zum Personaltrainer. Durch die Erfolge meiner Sportler und mein ganz persönliches Gen-Problem weiß ich genau, wie schwer der Weg zu Deinem Ziel sein kann und wie bitter sich auch kleine Rückschläge auswirken können. Dennoch zeigt die Erfahrung, dass Beharrlichkeit sich am Ende immer auszahlt. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns kennenlernen und ich aus uns ein zielgerichtetes und effektives Team formen kann. Egal ob im Personaltraining oder in einer meiner Kleingruppen. Berührungsängste brauchst Du keine zu haben, denn ich trainiere oft Menschen, die keine trainierten Fitnessstudiobesucher sind.

Warum ich meinen Job so gerne mache? Weil ich genau weiß, wie positiv sich diese ganz persönliche Veränderung auf das Leben eines Menschen auswirken kann. Dich auf Deinem Weg zu begleiten und zu motivieren bis zum Erreichen Deines Ziels ist für einen Trainer wohl die schönste Bestätigung und macht einfach Spaß.

Ich habe bewusst meinen Genpool verändert. Neben den Klassikern „Gesund-essen-Gen“ und dem „Sport-machen-Gen“, gönne ich mir heute sogar ab und an das „Pause-machen-Gen“! Gewonnen habe ich dadurch nicht nur an Wohlbefinden und verlor meine Schwangerschaftskilos, sondern bin vor allem wieder fit und kraftvoll! Dies verhalf mir selbstbewusster zu werden und ich flog im April 2018 nach Schottland, wo ich mir mein persönliches und lang erträumtes Ziel erfüllen konnte. Ich gönnte mir das „180km-durch-die-schottischen-Highlands-Gen“.

Meine sportliche Ausbildung
Fitnesstrainer A und B-Lizenz, Personaltrainer (medizinische Fitness), Rücktrainer, Osteoporosetrainer, CrossX-Trainer, Sport- und Fitnessmasseur.